Verein ProGrenchen

Der gesunde Lebensraum für Mensch und Tier soll erhalten bleiben. 

 

Der Verein ProGrenchen will schonungsvolle Alternativen für Natur und Menschen. Daher sind wir gegen eine massive Industrieanlage auf dem Grenchenberg. Geplant sind 6 Windturbinen à 160m Höhe.

 

ProGrenchen ist ein Verein, welcher sich für die  Erholungsgebiete in Grenchen als wichtige Lebensqualität einsetzt. Durch verdichtete Bauweise sollen die knappen Landreserven in Grenchen geschont werden - von der Aare bis auf den Berg.

Unverbaute Landschaftszonen sollen der Bevölkerung zur Erholung erhalten bleiben und der Tier- und Pflanzenwelt weiterhin eine Lebensgrundlage bieten. Das wirtschaftlich orientierte Projekt "Windpark" der städtischen Werke Grenchen (SWG) möchte hingegen eine Industrieanlage zur Gewinnung von Energie auf den Grenchenberg bauen. Das betroffene Gebiet entspricht der Fläche der Stadt. Der produzierte Lärm ist bis in die Stadt wahrnehmbar und gefährdet die Gesundheit der Bevölkerung. Der Ertrag der Anlage steht in keinem Verhältnis zum angerichteten Schaden: denn die Turbinen erzeugen nur bei Wind Strom und tragen insgesamt - wenn Speichermöglichkeiten bestehen würden - weniger als 15% zur Grenchner Energieversorgung bei.

 

Die Mitglieder des Vereins ProGrenchen setzen sich für schonende Alternativen wie zum Beispiel Sonnenenergie (siehe Regionalrichtplan Energie) ein. Wir wollen keine störenden Industrieanlagen in der Juraschutzzone.

 

Die Statuten finden Sie unter dem Reiter "Mitglied werden".

Der Vorstand besteht aus Elias Meier (Präsident), Jürg Allemann, Rebekka Meier (Kassierin), aus Jürg Bolliger, Karl Ramseyer Lischer und Patrik Gfeller.

Elias Meier, Präsident
Jürg Allemann,
Vorstandsmitglied

Kontakt:

Verein ProGrenchen

Postfach 104
2540 Grenchen


info@ProGrenchen.ch

Jetzt Mitglied werden & über unsere Projekte stets im Bild bleiben oder aktiv mitmachen!

Jede Spende zählt - als gemeinnütziger Verein sind wir auf Sie angewiesen!

IBAN: CH21 0833 4510 5837 8200 1